News

1989 – Die Wende in Leipzig

Ein neues Buch ist in Arbeit und wird im September erscheinen. Herzlichen Dank an Alle, die mit uns – Frau Tannhäuser und mir, ihre ganz persönliche Erinnerungen geteilt haben. Das gerade Zeitzeugenberichte auch Jugendliche begeistern können, durften wir bei einer Lesung im Zwenkauer Regenbogengymnasium erleben.

Herbst 1989: Der Beginn der friedlichen Revolution. Die Menschen nahmen ihr Schicksal selbst in die Hand, geeint durch ihre Wünsche, Ziele und vor allem Emotionen. Die Ereignisse in Leipzig, in unserer Stadt, haben ganz Deutschland verändert. Erinnern Sie sich an die Montagsdemos? An Außenminister Genscher in der Prager Botschaft? Sonderzüge und Grenzöffnung? Was die Leipziger geprägt hat, was sie erlebt haben und wie es mit ihnen und allen anderen Deutschen weiterging, das haben die Autorinnen Ethel Scheffler und Sylke Tannhäuser in ihrer Heimatsstadt Leipzig gesammelt und aufgeschrieben. Schicksale und Erinnerungen, manche traurig, viele voller Freude. Heute schlendern Millionen von Besuchern durch die Leipziger Innenstadt und besichtigen die eine oder andere Sehenswürdigkeit. Viele kommen aus dem Ausland, viele aus den alten Bundesländern. Ein Erfolg, an den vor 30 Jahren niemand geglaubt hätte, damals, im Herbst 1989.

Buchempfehlung : 
Als Autorin des Buches  “Mörderische Totengräber und andere wahre Fälle” liebe ich natürlich auch andere Bücher, die sich mit wahren Kriminalfällen beschäftigen.
Deshalb bin ich neugierig und gespannt auf das neue Benecke Buch:        Mark Benecke ermittelt – Leben und Fälle des Rechtsmediziners Otto Prokop
Sieht das Cover nicht schon vielversprechend?
Hier kommen Spezialisten zu Wort!
Die Osterländische Gräfin     
von Sylke Tannhäuser              
Ein Kriminalfall, welcher im Mittelalter spielt

osterlaendischeDie junge Gräfin Bertha wird dem polnischen Grafen Waclewic versprochen, doch eigentlich schlägt ihr Herz für den jungen Dedo aus dem Haus der Wettiner. Gemeinsam mit ihrer Freundin Gesine macht sie sich auf, Dedo ihre Liebe zu gestehen – doch Gesine wird auf dem Weg ermordet. Bertha hält ihren Bräutigam für den Schuldigen, verletzt ihn schwer und flieht nach Schwertau. Hier geschehen rätselhafte Morde: Junge Mädchen werden grausam getötet – doch das eigentliche Begehr des Mörders ist Bertha…