18 Feb

Vom Krimi in die Küche – ein Artikel von Uwe Blümel auf www.tag24.de

Auf www. tag 24. de………

Bei immer mehr TV-Kochshows mit immer exotischeren Zutaten besannen sich Tannhäuser und Scheffler auf Gerichte aus Kindertagen. Denn so wie in der Mode üblich, wird auch in der Küche oft Traditionelles immer neu aufgewärmt. So erlebt beispielsweise die Vitamin-C-reiche Kohlrübe gerade als Gemüse des Jahres ein kulinarisches Comeback. “Die deftige Steckrübensuppe ist ein Klassiker meiner Kindheit”, erzählt Sylke Tannhäuser.

Bei der Spurensuche nach alten überlieferten Rezepten probierten die beiden über 300 Mal Hausmannskost. 80 Rezepte schafften es dann ins Buch. Anhänger der deftigen Küche kommen mit Szegediner Gulasch oder Linseneintopf genauso auf ihre Kosten, wie die “Süßen”. Für sie gibt’s zum Beispiel die legendären Kuchen-Klassiker “Kalter Hund” und Dresdner Eierschecke.

Auch die traditionsreichen “Leipziger Lärchen” werden vorgestellt. Sie bestehen aus Mürbeteig und einer Masse aus Marzipan

Hier der Link für den ganzen Artikel:

https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-sonntag-wochenende-veranstaltungstipps-fruehstueck-flohmarkt-handwerksmesse-eistraum-452020n und Marmelade. Na dann: Guten Appet

 

12 Feb

“Den Sachsen auf die Teller geschaut …” –Ein toller Artikel von Thomas Gillmeister (Journalist) und Katja Kummer ( Fotografin)

Am 7.2.2018 erschien in der Leipziger Rundschau der Artikel : “Den Sachsen auf die Teller geschaut – Sylke Tannhäuser und Ethel Scheffler auf den Spuren von Kohl, Linsen und Plinsen”

Der Journalist Thomas Gillmeister verschaffte sich bei seiner Recherche zu diesem Artikel einen leckeren Überblick über die Gerichte der Sachsen. Die Fotografin Katja Kummer hielt das ganze im Bild fest.

Herzlichen Dank für diesen tollen  Bericht.  Aber hier kann ihn  jeder selber lesen:  http://www.sachsen-sonntag.de/blog/den-sachsen-auf-die-teller-geschaut-sylke-tannhaeuser-und-ethel-scheffler-auf-den-spuren-von-kohl-linsen-und-plinsen/