20 Mrz

18.3.2022 Ladies Crime Night

Premierenlesung – Mein .Dein. Tot. –

Das war sie die Ladies, die Crime Night mit meinen Mörderischen Schwestern Sylke Tannhäuser und Sabine Lettau. Tolle Atmosphäre im Frauenzimmertheater. Es tat gut, wieder vor Publikum zu lesen. An dieser Stelle ein Dankeschön an Frau Poser, der Chefin dieses tollen Theaters.

Ich kann nur empfehlen, schaut mal herein. Im Sommer spielen sie im Hof….herrlich…

22 Feb

26.5.2021 – Wien morbid

Premierenlesung –

Es lasen Sylke Tannhäuser, Uwe Schimunek, Ethel Scheffler sowie Günther Zäuner auf der Sommerbühne von Ilses Erika.

Wir haben die erste Lesung nach einem gefühlten Jahrzehnt gefeiert. Im Rahmen von Leipzig liest extra berichtete auch das MDR Fernsehen über die Lesung, wo meine Schreibkollegin und Freundin Sylke Tannhäuser richtig toll zu sehen war. Da spielte es auch keine Rolle, dass es regnete. Passte ja irgendwie zu den Gruselgeschichten. Vielen Dank an die Mannschaft von Ilses Erika, Uwe Schimunek sowie den Lychatz Verlag für die tolle Organisation.

17 Okt

Typisch Sachsen

Die Veranstaltung begann in der Stadtbibliothek Grünau Süd am 14.10.2020 pünktlich um 18.30 Uhr. Das Lesen der Texte auf sächsisch führte zur Erheiterung der Besucher. Neu war allen das schönste sächsische Wort des Jahres für den zu tragenden Mund-und Nasenschutz in Corona-Zeiten: Schnudndeggl

Wir bedanken uns bei dem Team der Bibliothek für die tolle Zusammenarbeit bei der Organisierung der Lesung im Rahmen des Grünauer Kultursommers.

08 Nov

Kurzkrimis am laufenden Band hieß es am 8.11.2019 in Wöllnau

Die Autoren v.l.n.r. Jan Flieger,Ethel Scheffler, Andreas Schieck und Sylke Tannhäuser

Es war nicht nur für die Autoren ein vergnüglicher Abend. Auch den Zuhörer hat es gefallen. Zum Abschluss übergab Ethel Scheffler ein Koffer an Frau Polenz zum Verbleib an den Veranstalter. Eine Veranstaltung des “FürWort” e,V, Verein für Mitteldeutsche Literatur

04 Nov

4.11.2019 Lesung 1989 Die Wende in Leipzig

Unser neues Buch im Heimatverein von Großzschocher vorzustellen, ist schon zur guten Tradition geworden. Das Besondere an dieser Lesung war jedoch , dass einige Zeitzeugen mit anwesend waren, um noch einmal ganz persönlich über ihre Erlebnisse zur Wende zu berichten. Die Zeit verging wie im Flug.

Wir danken Herrn Franke für diesen schönen Nachmittag.